Walnüsse vermehren

Benutzeravatar
luitpold
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 18:00
Wohnort: wien/nö

Re: Walnüsse vermehren

#11

Beitrag von luitpold » Do 1. Nov 2012, 19:29

nur, warum veredeln???
die reiser sind weg.

einfach die nüsse in die erde legen und warten. das ergebnis ist dann das was kommt, und das sogar wurzelecht!!! danach könnte man veredeln was man will, mehr wird das nicht.

wenn man dann am sämling nicht unnötig rumjuckt wird das recht zügig ein baum.
Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.

Benutzeravatar
Theo
Beiträge: 2869
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 11:08
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Walnüsse vermehren

#12

Beitrag von Theo » Do 1. Nov 2012, 19:38

65375 hat geschrieben:Hier : http://www.walnussveredlung.de/html/sortenratgeber.html
sind interessante Fotos von jahrzehntealten aufgesägten Walnußveredelungen.
150 Jahre werden die alt? Dann kann ich mir ja noch etwas Zeit lassen mit der Vermehrung; meiner ist erst 75 :engel:
Gruß
Theo

Live Free or Die

Florian
Beiträge: 699
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 22:41
Wohnort: Ungarn

Re: Walnüsse vermehren

#13

Beitrag von Florian » Do 1. Nov 2012, 20:11

Is ja wieder mal eine richtige Wissenschaft :)
Was mir bei dem link fehlt, wie lassen sich die verschiedenen Nussorten öffnen bzw auslesen ?

Die von uns gepflanzten Bäume sind alle nicht veredelt, die Nüsse sind aber meistens die selben wie vom "Stammbaum" :hmm:
Wobei ich das villeicht gar nicht so genau beurteilen kann, uns gehts hauptsächlich darum, wie lassen sich die Nüsse öffnen.
Trägt ein Baum das erste mal, und lassen sich die Nüsse nicht vernünftig knacken, kommt er weg und es wird ein neuer gepflanzt.

Benutzeravatar
Theo
Beiträge: 2869
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 11:08
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Walnüsse vermehren

#14

Beitrag von Theo » Do 1. Nov 2012, 20:29

Florian hat geschrieben:Was mir bei dem link fehlt, wie lassen sich die verschiedenen Nussorten öffnen bzw auslesen ?
"Schale dünn bis mittelstark" dürfete gut zu öffnen sein. Was heißt auslesen?

Florian hat geschrieben:Die von uns gepflanzten Bäume sind alle nicht veredelt, die Nüsse sind aber meistens die selben wie vom "Stammbaum" :hmm:
Wobei ich das villeicht gar nicht so genau beurteilen kann, uns gehts hauptsächlich darum, wie lassen sich die Nüsse öffnen.
Trägt ein Baum das erste mal, und lassen sich die Nüsse nicht vernünftig knacken, kommt er weg und es wird ein neuer gepflanzt.
OK, wird ausprobiert! Das dauert dann wohl so 10 - 15 Jahre?
Gruß
Theo

Live Free or Die

Florian
Beiträge: 699
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 22:41
Wohnort: Ungarn

Re: Walnüsse vermehren

#15

Beitrag von Florian » Do 1. Nov 2012, 20:42

Theo, wie man grundsätzlich Nüsse knackt wissen wir , wir öffnen jährlich Hunderte Kilo wenn nicht mehr.
Hackstock und Hammer im übrigen.

Aber es gibt Nüsse die sich zwar leicht Öffnen lassen, aber man bekommt die innerein nur sehr schwer heraus.
Andere wieder lassen sich schwer öffnen, und man bekomt die Hälften aber leicht im ganzen heraus, das is dann besser.

Perfekt ist die Nuss wenn sie sich leicht öffnen lässt, und dir die Hälften schon fast entgegenfallen.

Mit Schimmel und Frösten haben wir hier in unserem Klima weniger Probleme, und der Geschmack ist doch nicht wirklich nennenswert verschieden bei den Sorten wenn ihr mich fragt.

Wie lage das dauert kommt sicher auf den Standort an, veredelte tragen ja scheinbar früher, wir rechnen so mit 10 oder mehr Jahren.

Florian
Beiträge: 699
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 22:41
Wohnort: Ungarn

Re: Walnüsse vermehren

#16

Beitrag von Florian » Fr 2. Nov 2012, 10:17

Oh sorry Theo, den ersten Absatz nicht gelesen.

Auslesen bedeutet die Nuss aus ihrer Schale zu holen.

Wie dick die Schale ist spielt eher weniger ne Rolle kommt mir vor :hmm:

Benutzeravatar
Theo
Beiträge: 2869
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 11:08
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Walnüsse vermehren

#17

Beitrag von Theo » Fr 2. Nov 2012, 10:25

Florian hat geschrieben:Auslesen bedeutet die Nuss aus ihrer Schale zu holen.
Wie dick die Schale ist spielt eher weniger ne Rolle kommt mir vor :hmm:
Ich hab bei Freunden Nüsse gesehen vom selbstgezogenen Baum, mit sehr dicker Schale. Wenn man die knackt (und anders kriegt man die wohl nicht auf), ist der Inhalt völlig zerbröselt.
Meine dagegen :engel: haben eine sehr dünne Schale und der Kern hängt hinten an einem Punkt fest. Man muss also nur diese Befestigung trennen und hat den kompletten Kern in der Hand. Dann die Trennwand rausziehen und fertig.
Gruß
Theo

Live Free or Die

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6071
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Walnüsse vermehren

#18

Beitrag von 65375 » Mi 1. Jul 2020, 10:54

Hab grade zwei Filme gefunden, die ich sehr gut finde. Da weiß einer sehr genau, was er tut und warum.
Das im Schweizer Tempo erklärt, sehr empfehlenswert!

https://www.youtube.com/watch?v=JiIH-5nI5Q4

https://www.youtube.com/watch?v=znArELCzecI

Antworten

Zurück zu „Nüsse“