Klettergurke / Schokoladenwein

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 4108
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Klettergurke / Schokoladenwein

#11

Beitrag von si001 » Mo 9. Okt 2023, 13:12

Brunnenwasser hat geschrieben:
Mo 9. Okt 2023, 10:11
Von der Akebia habe ich eine Pflanze und daher noch nie Früchte geerntet, man benötigt mindestens zwei.
Das es sich hier nun um eine invasive Pflanze handelt, kann ich so nicht bestätigen. Die Ranke besitzt keine Haftwurzeln und wächst praktisch nur dort hin, wo sie hingeleitet wird.
Meine Akebia hält seit Jahren ihre Höhe. Alle Ranken muss man mal schneiden. Invasiver finde ich die Trompetenranke und Buchsbaum.
Insekten finden sich auch immer ein, zwar nicht so zahlreich - denn die Blüten bilden wohl keinen Nektar.

Die Akebia quinata ist aber auch eher für die Menschen "gemacht". Im Prinzip werden alle Pflanzenteile verwendet, also Wurzeln, Rinde, Blätter, Früchte.
In der chinesischen Medizin steht diese Pflanze auf Platz 13. :ohm:

Akebia ist ein Antibiotikum, ein Antitumormittel, ein Entzündungshemmer, ein Diuretikum und ein Schmerzmittel.
Wird u.a. bei der Bekämpfung von Brustkrebs & Darmkrebs eingesetzt

Informationen findet man überwiegend auf englischen Seiten oder in google.books unter Akebia.

Ich meine kaliz (war auch mal hier im Forum aktiv) erntet auch regelmäßig, da sie wohl mindestens zwei Pflanzen hat.

Zum Gelieren:
Ich habe das so verstanden, dass bei der Herstellung von Jam aus Akebia, kein Geliermittel hinzugefügt werden muss. Ob die Frucht nun auch selbst als Geliermittel eingesetzt werden kann, keine Ahnung. Dickschalige Früchte besitzen ja eigentlich genug Pektin.
Ach menno! Jetzt hatte ich meinen Haken an die Sache gemacht ... und jetzt kommst du. :roll: :lol:
Muss ich noch mal neu denken. :)
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
www.miteigenenhaenden.de

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2145
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Klettergurke / Schokoladenwein

#12

Beitrag von Minze » Di 10. Okt 2023, 11:23

Brunnenwasser hat geschrieben:
Mo 9. Okt 2023, 12:42
Minze hat geschrieben:
Mo 9. Okt 2023, 11:55
Ich habe schon seit Jahren zwei Pflanzen aber Früchte haben sie noch nie angesetzt.
Wenn du zwei verschiedene Pflanzen hast, sollte das eigentlich funktionieren. Wobei meine Pflanze auch erst ab dem zweiten oder dritten Jahr das erste Mal geblüht hat.

Hast du Pflanzen der gleichen Sorte und vom selben Anbieter, besteht natürlich die Möglichkeit, dass diese durch Stecklinge vermehrt wurden. Dann wird das nix.
Die Pflanzen sind nicht vom selben Anbieter, ich hatte mich natürlich im Vorfeld schlau gemacht :) . Vor kurzen habe ich entdeckt, daß es auch weißblühende Pflanzen gibt, vielleicht versuche ich es damit nochmal, dann müssten sie ja unterschiedlich sein.
Liebe Grüße
Minze

Antworten

Zurück zu „Sonstiges Obst“