Essfeige überwintern

Re: Essfeige überwintern

Beitragvon aron am Di 30. Mai 2017, 08:42

Willst du die Feige als Busch oder als Baum ziehen?
Als Busch würde ich die kleinen Triebe in Wurzelnähe noch abschneiden, als Baum nur einen von den beiden langen Trieben übrig lassen.
Benutzeravatar
aron
 
Beiträge: 385
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien


Re: Essfeige überwintern

Beitragvon Lehrling am Di 30. Mai 2017, 09:14

ich hab ja so gar keine Ahnung und Vorstellung, aber Busch ist vermutlich leichter zu händeln.
HPIM5079.JPG
und nochmal die Schere angesetzt
HPIM5079.JPG (75.65 KiB) 493-mal betrachtet


so richtig? jetzt hab ich richtig zugelangt :pfeif:

ich danke euch für euren Zuspruch.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...
Benutzeravatar
Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 1760
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04


Re: Essfeige überwintern

Beitragvon Olaf am Di 30. Mai 2017, 09:21

Ich denke auch, Baum kann man hierzulande abhaken, zumindest wenn man den Gedanken hat, ev. doch rauspflanzen zu wollen. Wird oft genug tief runterfrieren, da ist Busch praktischer. Bei Überwinterung im Haus könnte ein kleiner Baum u.U. sogar handlicher sein, da hab ich noch nie drüber nachgedacht. (Ich werde erst mal weiter im Haus überwintern, wir ernten z.Z. tatsächlich ein paar richtig fette Feigen.)

Mir gefällt der Schnitt jetzt :daumen:

Edit: Also meine Minibüsche mussten sich alle vor der Balkontür im Schlafzimmer drängeln. Ein Baum+ Büsche könnte da eine Idee sein...auch kann man einen Baum vor ein normales Fenster stellen. Deswegen muss ich das mal bedenken.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13504
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Essfeige überwintern

Beitragvon Olaf am Di 30. Mai 2017, 20:45

Also um noch mal zum mutigen Schnitt zu ermuntern:
Meine Frau hat heute ein Foto gemacht, bevor sie die nächste Feige geerntet hat.
Ich war eben messen: Diese Feige ist von Erdoberkante genau 47 cm hat 5 Triebe und 6 Früchte (gehabt, zwei sind jetzt schon weg):
k-8Feige2.jpg
k-8Feige2.jpg (86.73 KiB) 473-mal betrachtet

Natürlich darf sie ein bisschen größer werden, aber irgendwie braucht man offenbar keinen riesigen Baum, bis sie tragen. Sie war schon mal ein bisschen größer, so wie Deine vorher, und auch so kahle Äste, ich hab dran rumgeschnippelt.....
LG
Olaf
Edit:
Ich hab eben eine andere, die dies Jahr im Spätfrost so gelitten hat, genauso brutal geschnitten, außer einen Ast, wo ebenfalls (kleinere, aber auch bald reife) Früchte dran sind. Und der ist auch ein Austrieb von diesem (Indoor-)Frühjahr, das begann so im Januar. Und der kommt auch von recht weit unten. Insg. hab ich ja 3 zum Experimentieren. :lol:
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13504
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Essfeige überwintern

Beitragvon Herbstelfe am Do 29. Jun 2017, 08:46

Hier im Nutzpflanzengarten der Uni Bonn stehen Feigen ausgepflanzt im Freiland. Sind recht große Bäume, also schon was älter. Sie sehen trotz Spätfrost ziemlich gut aus dieses Jahr und tragen auch einiges an Früchten.
Keine Zeit für dumme Späße, ich hab zu tun mit Älterwerden.
Benutzeravatar
Herbstelfe
 
Beiträge: 238
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 12:47


Re: Essfeige überwintern

Beitragvon Omni am Fr 28. Dez 2018, 18:35

Mal einen Stand von mir:
unsere Feige steht seit 2 Jahren draussen (über 1 Meter groß)
Mama hat 3 großzügig tragende fest im Garten. Dieses Jahr über 100 Feigen geerntet. LEcker!
Benutzeravatar
Omni
 
Beiträge: 151
Registriert: So 2. Dez 2012, 11:35
Wohnort: Kreis Recklinghausen (Bei Dortmund/NRW)
Familienstand: glücklich verheiratet


Vorherige

Zurück zu Sonstiges Obst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast