Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon Appelbohm am So 6. Jan 2013, 15:51

Servus miteinander,


Ich will hier die Anzucht des kasachischen Wildapfels (botanisch „Malus siversii) dokumentieren. Wem diese Äpfel nichts sagen, dem kann ich folgende Doku empfehlen:


http://www.youtube.com/watch?v=6_Ce_8j4Ino


Ich hab die Samen im letzten Herbst vom amerikanischen Landwirtschaftsministerium kostenlos zugesendet bekommen. Nach meinen Recherchen sind die in Deutschland (noch?) nicht käuflich erwerblich.

Gestern Abend gings jedenfalls los. Die Samen wurden eingeweicht. Danach folgt eine 3 monatige Kühlungsphase im Kühlschrank.
Ich bin schon total gespannt!

Hier das erste Photo (:


Malus_siversii_1.JPG
Malus_siversii_1.JPG (36.4 KiB) 2995-mal betrachtet



Es sind insgesamt 4 verschiedene Sorten.


Ciao


der Appelbohm
Benutzeravatar
Appelbohm
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 10:27


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon camillodergaertner am So 6. Jan 2013, 21:30

ich wünsche gutes gelingen,
Hast du eine E-mail adresse oder eine Adresse für eine bestellung der Samen? :pfeif:
Gruß Daniel
Benutzeravatar
camillodergaertner
 
Beiträge: 283
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 21:56
Wohnort: Schongau
Familienstand: Single


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon Manfred am So 6. Jan 2013, 21:42

In D gibt es einige Baumschulen, die Bäume oder Reiser anbieten. Einen Anbieter sicher sortenechter Samen kenne ich nicht.
Konstantin ( www.waldgartendorf.de ) hat mal Samen angeboten, aber vermutlich von einem frei abblühenden Baum in seiner Anlage.
Er wollte ab diesem Jahr auch Jungbäumchen in seinen Shop nehmen. Ihr könnt ja mal bei ihm anfragen.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14945
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon emil17 am Mo 7. Jan 2013, 18:27

Kann man den M. sieversii auf einheimische Holzapfel-Unterlagen pfropfen?
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 6908
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon ihno am Mo 7. Jan 2013, 18:31

Wenn ich das richtig deute braucht die Art keine Unterlage, ist ja ein Wildapfel.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4845
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Rechts auf dem Weg
Familienstand: verliebt


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon emil17 am Mo 7. Jan 2013, 18:47

ihno hat geschrieben:Wenn ich das richtig deute braucht die Art keine Unterlage, ist ja ein Wildapfel.

Schon, aber es geht deutlich schneller, wenn man pfropfen kann.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 6908
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon Manfred am Mo 7. Jan 2013, 18:50

@Emil: Laut den Infos, die ich habe, geht das.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14945
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon Adjua am Mo 7. Jan 2013, 19:57

Wow! ich will auch so einen Apfelwald! Unglaublich, die Doku muss man sich ansehen ...
Benutzeravatar
Adjua
Administrator
 
Beiträge: 4250
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 22:44


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon camillodergaertner am Mi 9. Jan 2013, 21:53

sie sind daa :michel: :michel: :michel: bei mir geht die anzucht am wochenende los
Benutzeravatar
camillodergaertner
 
Beiträge: 283
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 21:56
Wohnort: Schongau
Familienstand: Single


Re: Der kasachische Wildapfel - Malus siversii

Beitragvon Nordhang am Mi 9. Jan 2013, 22:21

Pfropfen geht siehe Doku, wurde ja schon erfolgreich gemacht. Aber ob aus den Samen mehr als vitale Mostäpfel werden, wird aber meiner Meinung nach wie bei normalen Äpfeln auch ein Glückspiel ;) Hier noch der ältere Strang zur Doku.

Alte Gene für neue Äpfel (Doku über Wildäpfel von Arte)

viewtopic.php?f=42&t=5133&hilit=apfel&start=10


Lg Nordhang
Benutzeravatar
Nordhang
 
Beiträge: 552
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 11:33
Wohnort: CW


Nächste

Zurück zu Wildobst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast