Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon Distelbauer am Mo 20. Jun 2011, 11:32

Hallo,

Holunder schön und gut, ich mag ihn. Aber nicht in jeder Ritze oder Spalte. Ich dachte wenn ich die grünen Stengel immer wieder abschneide gibt der Holunder auf, dem ist aber nicht so. Mechanisch komm ich ja nicht an die Wurzeln. Die einzige Idee, die ich habe wär irgendeine starke Salz..oder Schwefelsäure. Das ist aber ja nicht ganz ohne. Habt ihr eine Idee, was ich dagegen noch tun könnte?

LG Georg
Benutzeravatar
Distelbauer
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:27


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon kraut_ruebe am Mo 20. Jun 2011, 12:09

wenn er noch recht klein ist, reicht oft ein kübel kochendes wasser
verrückt !?! - nee, spass am leben
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10858
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon luitpold am Mo 20. Jun 2011, 12:16

abflämmen

lg
luitpold
Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.
Benutzeravatar
luitpold
 
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 18:00
Wohnort: wien/nö


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon Saurier61 am Mo 20. Jun 2011, 12:20

Hallöle Georg,

Danklorix (blaue Flasche) pur... damit entferne ich auch oft unerwünschte Pflanzen von meiner Terrasse, manchmal auch im Beet, wenn es mir zu anstrengend ist die raus zu ziehen. Damit hab ich auch, nach dem ich gefühlte fünf Kilometer an Essigbaumwurzel entfernt hatte, den restlichen Ausläufern den Garaus gemacht. Auf alle Fälle besser als z.B. Roundup oder anderes grausliches Zeug.

Lieben Gruß von
Helga
Diplomatie ist... Jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut.....
Benutzeravatar
Saurier61
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 16:04
Wohnort: Neuenkirchen NRW
Familienstand: zu kompliziert


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon Bunz am Mo 20. Jun 2011, 12:27

Oh weh, oh weh, oh weh, oh weh!
Ach mein lieber Distelbauer...
Wir sind hier im Selbstversorgerforum, und Selbstversorgung heißt, auch in Kreisläufen zu denken.
Also: Baue diese Kreisläufe auf.
Holunder ist, wenn man ihn nicht wachsen lassen will, ein hervorragendes Futter für Ziegen und Schafe.
Ich schneide ihn ständig zurück, wo ich ihn nicht haben will, und die Tiere freuen sich darüber.
Was will man mehr?
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp
Benutzeravatar
Bunz
 
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon AnamPrema am Mo 20. Jun 2011, 12:34

Danke lieber Bunz, ein guter Tipp -
ökologisch und für die Ziegen besonders Wert-voll.

AnamPrema

zu Reinigern wie Danklorix
http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Javelwasser
Ich persönlich finde so etwas passt in keinster Weise zu Selbstversorgern
besonders, wenn es andere Möglicheiten gibt -
vielleicht auch mal ne Leihziege.
Benutzeravatar
AnamPrema
 


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon Olaf am Mo 20. Jun 2011, 13:32

Ich "plage" mich ja mit Unmengen Robinie rum.
Gestern hab ich schöne lange, astarme Ruten von so 3,5 abgeschnitten, 4 Stück haben mir die Ziegen in 30 min sorgfältig geschält.
Das mach ich jetzt jeden Tag, dann hab ich bald eine Riesenmenge unverrottbarer Bohnenstangen.
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13471
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon Distelbauer am Mo 20. Jun 2011, 21:54

Danke für Eure Tips. Das mit den Ziegen mach ich ja auch, aber was bringts mir wenn die Ziegen satt sind und dafür der Holunder irgendwann mein Haus recycelt. Der Kreislauf geht mir dann doch etwas zu schnell :haha: . Ach hab ich jetzt erst gerade gelesen zur Leihziege. Am Haus ist sind halt auch andere Nutzpflanzen und die möcht ich den Ziegen auch nicht überlassen. Ich probiere jetzt grad eine eigene Methode aus :rot: Harnsäure. Damit hab ich schon einiges gekillt :nudel: . Ansonsten werde ich halt härtere Geschütze auffahren auch wenns nich Selbstversorgermäsig ist. Ich bin ja so ins SV-forum gestoßen weil ich eine alternative zu Roundup wegen den Disteln gesucht habe. Nur soviel pinkeln kann ich nicht.

LG Georg
Benutzeravatar
Distelbauer
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:27


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon Saurier61 am Mo 20. Jun 2011, 23:00

Distelbauer hat geschrieben: Nur soviel pinkeln kann ich nicht.

LG Georg


Hallöle Georg

Jedes Wochenende ne zünftige Männer-Grillfete mit reichlich Bier und den WC-Schlüssel "verlieren"... Sorry, aber ihr müsst dann wohl mal da.... :holy:

Grinsegruß von
Helga
Diplomatie ist... Jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut.....
Benutzeravatar
Saurier61
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 16:04
Wohnort: Neuenkirchen NRW
Familienstand: zu kompliziert


Re: Holunder will mein Haus erobern, Hilfe

Beitragvon Rati am Di 21. Jun 2011, 12:49

Distelbauer hat geschrieben:aber was bringts mir wenn die Ziegen satt sind und dafür der Holunder irgendwann mein Haus recycelt.
ja und das Hauptproblem werden die Wurzeln sein.
Auch wenn du es schaffen solltest den unerwünschten Holunder zu töten (ich würde übrigens - wenn schon Säure- Essigsäure statt Schwefelsäure empfehlen, die baut sich leichter wieder ab.) wirst du wohl auch mal die Wand frei legen müssen.
Ich hatte ja auch ein Robinienproblem, und die Wurzeln waren tief ins Mauerwerk gewachsen, hatten sich durch die Fugen gedrängt.
Das wird beim Holunder ähnlich sein und du wirst sie entfernen müssen, ansonsten sind über kurz oder lang feuchte Wände die Folge.

Also lange Rede kurzer Sinn, statt an Gift zu denken, mach dir die Arbeit und grab sie aus und kontrolliere dabei die Mauern deines Hauses.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 4714
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Nächste

Zurück zu Wildobst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast