Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon citty am So 30. Nov 2014, 22:09

Bei einem Kind Erbrechen herbeizufuehren ist ja extrem schwierig und erst bei einem fremden Kind...ich frage mich ob man so ein Steinchen durch Erbrechen ueberhaupt herausbekommt. Bei leerem Magen ist das eigentlich unmoeglich.


LG Citty
Benutzeravatar
citty
 
Beiträge: 2108
Registriert: Do 25. Aug 2011, 20:26
Wohnort: Kootenays, British Columbia, Canada


Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon unkrautaufesserin am Mo 1. Dez 2014, 00:14

Melusine hat geschrieben:
Eibenfruchtfleisch soll sogar Krebs bekämpfen helfen!


Das ist Quatsch.

Das Krebsmedikament Paclitaxel wird aus den giftigen Bestandteilen der Eibe gemacht, Da aber das Fruchtfleisch KEIN Gift enthält, ist es zur Krebsbekämpfung ungeeignet.

Außerdem ist die Zeit der Paclitaxel-Studien allüberall vorbei. Es ist zugelassen gegen Brustkrebs und Eierstockkrebs, hat da aber schlechte Erfolge, die nur in Kombination mit anderen Mitteln signifikant besser werden. Außerdem ist es gegen ein spezielles Bronchialkarzinom und gegen Prostatakrebs zugelassen.

Die Studien mit Darmkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs wurden wegen Wirkungslosigkeit abgebrochen. Da war ich dabei, allerdings auf der Seite der Weißkittel.

Außerdem ist es ein Medikament mit ungewöhnlich vielen und schwerwiegenden Nebenwirkungen. Ungefähr ein Drittel aller Behandlungen wird wegen gravierender Schädigung der Blutbildung kurzzeitig ausgesetzt oder im Wiederholungsfall ganz abgebrochen.

Und, auch wenn ich das nie beweisen können werde: In den 3 Jahren, in denen ich an diesen Studien mitgearbeitet habe, habe ich 8 Schwangerschaften nicht weiter als bis zur 9. Woche gebracht. Erst als ich eine Stelle auf der Akutgeriatrie bekam, blieb ein Baby hängen.

Liebe Grüße, M.

Nachtrag: Wenn ein Kern verschluckt wurde, egal ob bei Kind oder Erwachsenem, gehört der Betreffende für 48 Stunden an einen Herzmonitor.
Zu warten, bis sich Vergiftungssymptome zeigen, ist lebensgefährlich und kann zu spät sein. Wenn man nicht gerade in Laufweite von einem Krankenhaus wohnt, sollte man da auf Nummer Sicher gehen.
Benutzeravatar
unkrautaufesserin
 
Beiträge: 726
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:27
Wohnort: In der Mitte
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon mot437 am Mo 1. Dez 2014, 00:57

Ach gut das da wer mer weis.

Bin nur dafon ausgegangen. Das ein arzt nicht ereichbar ist.


Und als sv. Haben ja auch nicht ale eine kk.
Die sowas bezalen wuerde.

Muste man also erst. Was. Essen /trinken. Befor man sich ubergeben kan. Ist dan die gefar des. Runterspuelens nicht ser gegeben.

Hab uber zen jare pfadfinder geleitet. Und wen man da irgendwo abgelegen wald oder. Berg. War. One mobileempfang.
Wuerde mich schon intresieren was die. Ersten masnamen sonst noch sein konten.

Hate diesen somer selber. Ne fergiftungsgeschichte. Hinter mier. Hab beim budeln ne knolle gefunden die mich an topinambur erinerte. Hab zum gluk nicht. Gegesen owols Neutral esbar schmekte. Hab nur auf nem kleinen bisen rumgekaut schnel und ausgespukt.
Eine. Minute danach fings an. Brante wie brenesel den hals herabbb. Und fing ein wenig an zu schaumen.

Hab mit wasser. Gespuelt. Nacher mit milch. Und dan cola. Nach zen minuten kont ich wider arbeiiten. Aber. Wen man aleine. Abseits lebt.

Wie hilft man sich da. Wen mal n ungluk pasiert.

Hab schon n par sachen erlebt. Aber man weis nie was ales noch auf einen zukomt.

Mot 437
Sei gut cowboy
Benutzeravatar
mot437
 
Beiträge: 6115
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Wohnort: annaburg
Familienstand: ledig


Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon ina maka am Mo 1. Dez 2014, 11:24

unkrautaufesserin hat geschrieben:Nachtrag: Wenn ein Kern verschluckt wurde, egal ob bei Kind oder Erwachsenem, gehört der Betreffende für 48 Stunden an einen Herzmonitor.
Zu warten, bis sich Vergiftungssymptome zeigen, ist lebensgefährlich und kann zu spät sein. Wenn man nicht gerade in Laufweite von einem Krankenhaus wohnt, sollte man da auf Nummer Sicher gehen.


echt jetzt??
wow - das hätt ich nicht gewußt.
Ich esse schon lange (und sehr gerne) die roten Fruchtmäntel der Eibe. Den Kern spucke ich sicherheitshalber immer aus, aber ich bin bisher davon ausgegangen, dass der unzerkaut auch unverdaut wieder ausgeschieden wird - nicht?? :eek:

einmal bin ich mit den Zähnen zu nah an den Kern gekommen und das war irre bitter, kann mir kaum vorstellen, dass das ein Kind freiwillig bzw. ohne zu merken zerkaut.

Aber trotzdem: soo gefährlich sind diese schönen Bäume??
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8845
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon Melusine am Mo 1. Dez 2014, 14:40

Ja,die sind wirklich sehr gefährlich.
3 Kerne können tödlich sein!
Benutzeravatar
Melusine
 


Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon ina maka am Mo 1. Dez 2014, 15:43

???

https://www.uk-nord.de/fileadmin/user_u ... ipp_68.pdf

Der harte Samen müsste zerbissen
werden, um ihn aufzuschließen. Selbst dann würde der
Körper mit heftigem Erbrechen reagieren.


also ich denke, da ist keine Panik angesagt -
Dass man an drei unzerkauten Eibenkernen sterben könnt, glaube ich schlicht und einfach nicht, sorry.

Ich hab sicherlich auch während meiner Schwangerschaften, die roten Samenmäntel gegessen - ich hätt ja gar nicht gewußt, dass das schädlich sein könnte.
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8845
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon unkrautaufesserin am Mo 1. Dez 2014, 22:12

Noch einmal: die roten Samenmäntel sind ungiftig, die kann man gut essen.

Man sollte nur sehr vorsichtig sein, den Kern nicht zu verletzen. Am Sichersten ist es, den Samenmantel mit den Fingern abzupulen und erst dann zu essen. Das geht übrigens bei Vollreife gut.

Auf das Gift reagiert jeder individuell.
Das Erbrechen ist ein Märchen.
Die beiden Vergiftungsfälle, die ich mit behandelt habe, kamen beide ohne Erbrechen.

Der eine war hypertonisch mit sehr schnellem Puls, aber verlangsamter Atmung. Er blieb zweimal weg, konnte aber wiederbelebt werden und verließ das Krankenhaus nach 3 Tagen auf eigenen Beinen. Er hatte keine Eibe gegessen, sondern "nur" im Frühjahr ohne Handschuhe auf einem Friedhof 50 m Hecke geschnitten.

Der andere war ein Junge, vielleicht 15 Jahre alt, der drei Beeren in selbstmörderischer Absicht gegessen hatte. Er blutete stark, hatte einen stark verlangsamten Puls und ebenfalls verlangsamte Atmung. Trotz Dialyse und mehrmaliger Wiederbelebung hat er sein Ziel erreicht.

Mot, wenn Du allein unterwegs bist, ist die beste Schutzmaßnahme, Unbekanntes einfach nicht zu essen...

Liebe Grüße, M.
Benutzeravatar
unkrautaufesserin
 
Beiträge: 726
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:27
Wohnort: In der Mitte
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Beitragvon mot437 am Mo 1. Dez 2014, 22:28

Oh. Ja der rat is gut. Und. Handhabe ich auch. Zu nem grosteil so.
Nur. Mochte ich auch satwerden fon der natur und. Etwas. Erforschen. Ist sicher auch. Gut.

Bin mich ja ser. Am weiterbilden aber ferlase mich nicht gerne nur auf wisen anderer.
Mochte ja nicht giftiges essen.

Aber der kartofel sagt man ja auch nach sie sol giftig sein rooh. Und ich ese oft eine. Wie ein apfel.

Aber es ging mier eh nicht um mich oder weniger um mich.

Sondern wie kan man in abgeschidenheit. Fon zifilisation. Andern bei fergiftungen helfen.

Danke fuer deine. Berichte. Ist ser. Informatif. Das. Hautkontakt mit eibe. Auch. Schon. Giftig sein kan. Und das wirklich drei kernen reichen.


Ach so sch... Ein funfzenjariger. ....
Habe schon zwei cousins und ein bruder so ferloren aber nicht durch gift. Wen wer. Wirklich genwil get er auch. ... Da ist das wie. ... Zweitrangig.
Sei gut cowboy
Benutzeravatar
mot437
 
Beiträge: 6115
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Wohnort: annaburg
Familienstand: ledig


Vorherige

Zurück zu Wildobst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast