Kornelkirsche (Szafer)

Antworten
malia
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 58
Registriert: Di 6. Sep 2016, 19:36
Familienstand: verheiratet

Kornelkirsche (Szafer)

#1

Beitrag von malia » Sa 30. Dez 2017, 11:17

Hallo an Alle,
ich möchte Euch mal nach Euren Erfahrungen mit veredelten Kornelkirschen fragen.
In einer poln. und einer slowak. Baumschule bieten sie die Sorte Szafer an, welche den höchsten Zuckergehalt haben soll
und da bei uns Geschmack den Vorrang hat, wollte ich mal anfragen welche Geschmackserfahrungen mit rohen und auch verarbeiteten Kornelkirschen Ihr so habt, oder auch mit der Kultur der Büsche, wobei sie ja wohl recht anspruchslos sein sollen.
Liebe Grüße aus der Oberpfalz

holzgaser
Beiträge: 423
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche (Szafer)

#2

Beitrag von holzgaser » Mo 1. Jan 2018, 14:48

Die Kornelkirschen sind anspruchslos, brauchen aber einige Jahre bis das was geerntet werden kann. Also 4 Jahre gehen ins Land.
Wir dampfentsaften die Kornelkirschen. Ich habe einen Hinweis zur Verwendung der Kerne bekommen: rösten und mahlen und als Kaffe verwenden.
Die Kornelkirschen können auch wie Oliven eingelegt werden soll auch sehr gut sein.
Geerntet wird wenn die Früchte fast von alleine vom Strauch fallen. Wirklich reif sind sie erst wenn sie selbst vom Strauch fallen.
Holzkohle - warum die wertvollste Kohle nicht das Geld ist!

malia
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 58
Registriert: Di 6. Sep 2016, 19:36
Familienstand: verheiratet

Re: Kornelkirsche (Szafer)

#3

Beitrag von malia » So 7. Jan 2018, 10:25

Danke Holzvergaser,
über die Verwendung hatte ich mir noch keine Gedanken gemacht, weil sie vom Strauch runter schon ganz gut geschmeckt haben.
Es ist aber gut zu hören, daß sie doch vielseitig verwendbar ist.
Hast Du das mit den Kernen schon mal ausprobiert?
Muß ich sie dann erst knacken und kann dann die "Mandeln" nutzen?
Liebe Grüße aus der Oberpfalz
Silke

Akopalüze
Beiträge: 532
Registriert: So 3. Nov 2013, 18:05
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Kornelkirsche (Szafer)

#4

Beitrag von Akopalüze » Di 4. Aug 2020, 11:52

Das mit dem Kaffee möchte ich auch ausprobieren, da ich vor kurzem Kornelkirschen geerntet habe.
Eine Anleitung habe ich hier gefunden:
https://dasmaedelvomland.blogspot.com/2 ... -spur.html

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6145
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Kornelkirsche (Szafer)

#5

Beitrag von 65375 » Mi 5. Aug 2020, 15:35

Vor einigen Jahren hab ich mal in einem Park welche gepflückt und zu Marmelade verarbeitet: sehr sauer, nicht nur, weil sie noch nicht ganz reif waren.
Danach habe ich im Park an der Fachhochschule in Geisenheim "richtig" geerntet, d. h. eine Wachstuchtischdecke druntergelegt und geschüttelt.
Diese Marmelade war immer noch wunderbar sauer.
Im Jahr drauf gab's allerdings nix, weil zur Blütezeit Frost war.

Die Kerne hatte ich (ich hebe immer viel zu viel Zeugs auf!) aufgehoben, eigentlich zum Bao spielen.
Da mir reiner Kaffee eh nicht mehr so richtig schmeckt, - ich mische meist mit Löwenzahnwurzelkaffee und hatte auch schon mal (fand ich sehr lecker!) Eichelkaffee - werde ich mal die nächste Kaffeevariante testen.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15530
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Kornelkirsche (Szafer)

#6

Beitrag von Manfred » Mi 5. Aug 2020, 19:35

Ich habe seit einigen Jahren eine Jolico im Garten stehen.
Die Früchte dieses Busches wurden hier im Frankenwald noch nie reif und sind selbst im Spätherbst mit dunkelroter Färbung noch extrem sauer und adstringierend und auch nicht für die Verarbeitung zu gebrauchen.

Da ich die nächsten Jahre wieder verschieden Pflanzen ausprobieren möchte, habe ich mir die Preisliste von Maksymiuk aus Polen schicken lassen. Evtl. werde ich dort einige Sorten bestellen und hier an vollsonnigen Stellen ausprobieren. Vielleicht findet sich ja doch noch die eine oder andere die hier essbare Früchte produzieren kann.

Benutzeravatar
Lebendigkeit
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 151
Registriert: Do 15. Mär 2012, 10:55
Wohnort: ...rest in peace.

Re: Kornelkirsche (Szafer)

#7

Beitrag von Lebendigkeit » Mi 5. Aug 2020, 20:44

Aus Kornelkirschen mache ich jedes Jahr Sirup, entweder im Dampfentsafter, oder im normalen Topf, das kommt auf die Mengen an, die ich gerade ernte. Zucker gebe ich beim Einkochen nach Gefühl/Geschmack dazu. Wobei auch dieser Sirup, wie die anderen, in den ersten zwei Wochen nach dem Einmachen geschmacklich noch nachreift.
Kornelkirschen haben einen tollen Geschmack - ich meine, es hilft, die Früchte ein paar Tage einzufrieren, um den Geschmack zu intensivieren - kann aber auch Einbildung sein.
Welches Jahr haben wir? - 1984.

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1918
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Kornelkirsche (Szafer)

#8

Beitrag von Hildegard » Mi 5. Aug 2020, 23:40

mein Favorit ist Dirndlaufstrich mit Kren bzw Dip zum Grillen oder statt Preiselbeeren zum Schnitzel, bzw als ganz normale "Marmelade"..natürlich schmeckt auch Likör davon.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Antworten

Zurück zu „Beerenobst, Weinreben“