Blattläuse

Rabe
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1088
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 18:15

Blattläuse

#1

Beitrag von Rabe » Di 3. Mai 2011, 19:58

Als ich heute meine Vorkulturen (Tomaten,Zucchini) gießen wollte entdeckte ich Blattläuse.Wo die wohl herkommen??? Ich hab die jetzt erst mal abgemacht,aber ich denke die werden wohl nicht so schnell aufgeben. Wer kann mir raten womit ich sie auf möglichst natürlichem Wege entferne?
Gruß
Uschi
Nur wer sich durch nichts und niemanden instrumentalisieren lässt, kann wahre Freiheit leben!

Das Faultier
Beiträge: 410
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 11:53

Marienkäfer brauchen Nahrung

#2

Beitrag von Das Faultier » Di 3. Mai 2011, 21:29

Die Pflanzen sollten sich im Freiland schnell kräftigen und somit ziehen die Blattläuse um,
sie suchen sich andere junge, saftige und weiche Pflanzenteile ,
außerdem sollten die Marienkäfer jetzt aktiv werden.

Das Faultier

Benutzer 72 gelöscht

Re: Blattläuse

#3

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Di 3. Mai 2011, 22:02

hallo!

Faultier hat ja eh schon richtig geantwortet - "draußen" erholen sich die Pflanzen meistens erstaunlich schnell.
wenn es aber noch nicht geht oder falls die Läuse mitten im Winter auftreten - mit einem Wasserstrahl, einem scharfen Anblasen oder vorsichtig mit den Fingern... kriegt man sie ganz einfach runter ;) (Läuse schaden ja meistens nur so richtig, wenn es zuviele sind - abgesehen von eventuell übertragenen Infektionen - sowas hab ich selber aber noch nie erlebt)

liebe Grüße!

Hotzenwalder
Beiträge: 486
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 00:11
Familienstand: verheiratet

Re: Blattläuse

#4

Beitrag von Hotzenwalder » Mi 4. Mai 2011, 00:48

Rabe hat geschrieben:Als ich heute meine Vorkulturen (Tomaten,Zucchini) gießen wollte entdeckte ich Blattläuse.Wo die wohl herkommen???
Uschi
Das sind die Ameisen. Die schleppen sie an und züchten sie. Bei mir haben sie gerade den Gemüseampfer und die Rabarber befallen (Freiland!!). Ausserdem lieben sie die Bllutpflaumen. Wasser mit Spüli, und dann mit den Fingern vorsichtig entfernen. Ich habe mir echt schon überlegt massiv die Ameisen zu bekämpfen, aber eigentlich will ich das ja nicht. Letztes jahr wurden selbst die Brombeeren und die Heidelbeeren massiv befallen. Trotzdem, dass es eigentlich recht viele Marienkäfer bei mir im Garten hat. Aber die sitzen am liebsten auf den nicht befallenen Pflanzen - keine Ahnung, warum.

Nightshade
Beiträge: 1499
Registriert: Do 6. Jan 2011, 07:17

Re: Blattläuse

#5

Beitrag von Nightshade » Mi 4. Mai 2011, 05:31

Jetzt sind überall Blattläuse. Einer gesunden Pflanze macht das nichts.

Wenns wirklich arg ist, rubble ich ein paar Läuse mit den Fingern ab.

In meinen völlig verlausten Kletterrosen wimmelt es momentan von Singvögeln. Und wenn die Marienkäferlarven auch noch kommen, ist es bald aus mit der Laus.

roland
Beiträge: 1404
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:09

Re: Blattläuse

#6

Beitrag von roland » Mi 4. Mai 2011, 09:27

Hotzenwalder hat geschrieben:...dass es eigentlich recht viele Marienkäfer bei mir im Garten hat. Aber die sitzen am liebsten auf den nicht befallenen Pflanzen - keine Ahnung, warum.
Sicher, das es nich andersrum ist, das die vom Marienkäfer bewohnten Pflanzen grade deswegen frei sind? Könnt mir vorstellen, das die Ameisen ihre Schafe auch nicht grad im Wolfsgehege ziehen :pft: .

Aber stimmt schon, auch auf dem Balkon hatte ich häfig starken Befall - das geht bald weg, bei zu starkem hab ich einfach irgendwas starkes (Kafee, Brennnesseltee, Seifenwasser, Ballistol, ...) draufgespritzt - aber kein Gift, das ist unnötig.

Roland

Hannah

Re: Blattläuse

#7

Beitrag von Hannah » Mi 4. Mai 2011, 15:14

Ich hab letzte Woche Marienkäferlarven und Florfliegenlarven ausgesetzt.
Meine Rosen sind schon jetzt wieder frei. Meine Ameisenzuchtstation im Laubbsch allerdings noch nicht. Der Befall ist aber auch sehr stark.
Da werde ich also nochmal ran müssen :roll:

lmao90

Re: Blattläuse

#8

Beitrag von lmao90 » Do 5. Mai 2011, 10:18

Gegen Blattläuse hilft Nikotinwasser. Einfach paar Zigaretten in einen Topf mit Wasser legen, dieses leicht erwärmen und paar Stunden stehen lassen. Danach die Brühe auf die Pflanzen sprühen. Aber vorsichtig: Das Wasser ist dann auch für den Menschen giftig.

Benutzeravatar
Momtsche
Beiträge: 70
Registriert: Do 26. Aug 2010, 12:08
Wohnort: Zentralbulgerien

Re: Blattläuse

#9

Beitrag von Momtsche » Do 5. Mai 2011, 15:42

Irgendwie verstehe ich das nicht : ich habe Nikotin - und Brennesseljauche gespritzt, aber nach einigen Tagen waren die Blattläuse wieder vollständig da :motz:
NOCH sind es dieses Jahr wenige, dafür werden die Rosen von Räupchen zerfressen :grr:
Lieber den Acker mit dem Spaten umgraben, als um einen Pflug bitten
( stedinger Bauernsprichwort )

Nightshade
Beiträge: 1499
Registriert: Do 6. Jan 2011, 07:17

Re: Blattläuse

#10

Beitrag von Nightshade » Do 5. Mai 2011, 20:45

Meine Rosen haben beides. Aber es macht ihnen WIRKLICH nichts. In ein paar Wochen habe ich viele Marienkäfer, fette Jungvögel und schöne Rosenblüten.

Antworten

Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen“