gelbe Blätter an Chili - Mosaikvirus??

Re: gelbe Blätter an Chili - Mosaikvirus??

Beitragvon ina maka am Di 6. Aug 2019, 18:02

viktualia hat geschrieben:Ina, kennst du keine(n), der Magnesiumöl für seine Haut nimmt? Das ist doch grad´n Hype.


nein - ist das gegen Falten??

Mein Mann nimmt öfters Magnesiumtabletten gegen Wadenkrämpfe, aber eben sind keine da und ich will ihn auch nicht drängen, dass er wieder welche kauft...
Ich denke ja, gesunde Ernährung ist da besser .
Mehr Erbsen :pft:

Meine Chili werd ich wohl umtopfen und vor allem weniger gießen.....
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 10160
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: gelbe Blätter an Chili - Mosaikvirus??

Beitragvon Oelkanne am Di 6. Aug 2019, 21:44

Wie lindert weniger Wasser Magnesiummangel?

Achso, wenn die Pflanze vertrocknet ist braucht sie auch kein Mg mehr :mrgreen:
Benutzeravatar
Oelkanne
 
Beiträge: 2127
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52


Re: gelbe Blätter an Chili - Mosaikvirus??

Beitragvon emil17 am Di 6. Aug 2019, 22:25

Wenn Topfgewächse liebevoll ersäuft werden, kann es schon sein, dass die Wurzeln absterben.
Da beim Umtopfen meist auch Erde mit den vorher fehlenden Spurenelementen verwendet wird, funktioniert das meist gut.
Bei löslichen Düngesalzen muss man sehr acht geben, dass man nicht überdosiert und so die Pflanze schädigt. Wenn das Kilo nur 45 cent kostet, kippen wir das gleich drauf, viel hilft viel :)
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 7950
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind


Re: gelbe Blätter an Chili - Mosaikvirus??

Beitragvon Hildegard am Di 6. Aug 2019, 22:37

ina maka hat geschrieben:Mein Mann nimmt öfters Magnesiumtabletten gegen Wadenkrämpfe, aber eben sind keine da und ich will ihn auch nicht drängen, dass er wieder welche kauft...
Ich denke ja, gesunde Ernährung ist da besser .
Mehr Erbsen :pft:

Meine Chili werd ich wohl umtopfen und vor allem weniger gießen.....

Wenn dein Mann Krämpfe HAT, dann FEHLT ihm bereits das nötige Magnesium aus der "gesunden Nahrung."..Vielleicht, weil diese gar nicht mehr genug davon enthält?
Magnesiumsulfat gibts kübelweise günstiger ..verwendet als Spray (teuer) oder Fußbad (billig und effektiver!)...als die Tabletten, die auch noch unerwünschte Begleitstoffe(Süsstoffe, etc.)enthalten. Oral eingenommen werden außerdem ca 70% wieder ungenutzt ausgeschieden, daher die "Verdauungsanregung" als Begleiterscheinung. ;)
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: gelbe Blätter an Chili - Mosaikvirus??

Beitragvon ina maka am Di 6. Aug 2019, 22:45

@Ölkanne:
ich hatte sie zu viel gegossen, das werde ich nicht mehr tun
das ist alles ;)
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 10160
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: gelbe Blätter an Chili - Mosaikvirus??

Beitragvon Oelkanne am Mi 7. Aug 2019, 06:26

emil17 hat geschrieben:Wenn Topfgewächse liebevoll ersäuft werden, kann es schon sein, dass die Wurzeln absterben.
Da beim Umtopfen meist auch Erde mit den vorher fehlenden Spurenelementen verwendet wird, funktioniert das meist gut.
Bei löslichen Düngesalzen muss man sehr acht geben, dass man nicht überdosiert und so die Pflanze schädigt. Wenn das Kilo nur 45 cent kostet, kippen wir das gleich drauf, viel hilft viel :)


Ja, das schrieb ich ja:

viel hilft nicht viel, genau abwiegen .

Die 0,45€/kg sind relativ teuer,
da überlegt man es sich ob man 5 oder 10kg/ha aufwendet.
Dein Dolomitmehl ist da pro kg Mg deutlich günstiger,
aber die schnelle Pflanzenverfügbarkeit natürlich auch schlechter.
Benutzeravatar
Oelkanne
 
Beiträge: 2127
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52


Vorherige

Zurück zu Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast