Nacktschnecken, diesjahr keine?

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1687
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Nacktschnecken, diesjahr keine?

#31

Beitrag von Hildegard » Fr 24. Mai 2019, 23:59

christine-josefine hat geschrieben:ja, Schneckenweitwurf habe ich in meinem Grünwalder Gärtchen auch gemacht
über die Strasse
ich habe ihnen immer gesagt, ihr habt eine Chance, bitte nutzt sie nicht
in diesem Jahr in Annaburg hatte ich erst eine getroffen - die durfte über den Wassergraben
es kann auch sein, dass meine Hühnerchen die Eier vertilgen
denn überall wo ich mit Grasschnitt mulche kratzen sie leidenschaftlich, da fliegt schon auch die Erde über die Beetbegrenzung
aber ich denke, der Nutzen ist größer als der Schaden
Hühner halten einen Garten sicher schneckenfrei..sie fressen nicht nur die Eier, sondern viel lieber die noch jungen Schnecken..die älteren mögen sie eh nicht mehr. Zumindest war das meine Erfahrung mit den 3en.
Weitwurf...ja den mache ixch auch über das Dach der Holzhütte in die Wiese dahinter....aber sie kommen wieder!!! zumindest die Weinbergschnecken..hab nämlich mal einer einen roten Punkt auf´s Haus gemalt, so zur Identifikation. :mrgreen:
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1674
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Nacktschnecken, diesjahr keine?

#32

Beitrag von Sonne » Sa 25. Mai 2019, 08:51

Hildegard hat geschrieben:...aber sie kommen wieder!!! zumindest die Weinbergschnecken..hab nämlich mal einer einen roten Punkt auf´s Haus gemalt, so zur Identifikation. :mrgreen:
Schnecken-GPS... :haha:

Genau...wir statten alle Schnecken mit Peilsendern aus und sobald eine sich einer Gemüse- oder Blumenpflanze nähert, ertönt ein lauter Warnton mit Blinkanzeige auf einer Tafel, welche Pflanze bedroht ist.

Oder noch besser...sobald sich eine Schnecke dem Objekt seiner Begierde nähert, bekommt sie einen kräftigen Stromschlag. :hhe:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1970
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Nacktschnecken, diesjahr keine?

#33

Beitrag von Maeusezaehnchen » Fr 31. Mai 2019, 21:26

Heute Massenmord :motz:
In der Früh hab ich ca. 400 Schnecken erstochen und am Abend hab ich nach 300 keine Lust mehr gehabt.
Das ist ein Alptraum :platt:
Und die sind teilweise noch so klein... da sind sicher und unmengen die ich nicht gesehen habe bzw. die sich versteckt haben.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3205
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Nacktschnecken, diesjahr keine?

#34

Beitrag von Zacharias » Sa 1. Jun 2019, 00:36

Schneckenkorn für die Übersehenen? Ich mache es immer so, dass ich die gemeuchelten damit betreue, sind ja Kanibalen. Danach habe ich selbst bei starkem Befall immer ein paar Tage Ruhe. Und bei so vielen Schnecken ist ein Schneckenzaun angesagt, kann man selber bauen.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1970
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Nacktschnecken, diesjahr keine?

#35

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 1. Jun 2019, 08:53

Schneckenkorn mach ich auch immer außen um die Beete herum.
Schneckenzaun hilft nicht wirklich, da die Fläche recht groß ist und ich u.a. an eine Steinmauer grenze.
Und sobald was über den Zaun ragt (Kürbisse, Gurken, Zucchini,.....) haben die sofort eine Autobahn in den Garten. Bei der Größe ist mir das dann auch viel zu teuer. Ich lebe schon seit vielen Jahren mit den Tierchen und kenn das. Ist außerdem ja nicht jede Schnecke in den Beeten. Die meisten sind bei mir schon vorher dran :mrgreen:
Und einige Pflanzen sind als "Opferpflanzen" eingeplant.... leider haben sie mir heuer von dem einen Salat so gut wie nix übrig gelassen :motz: Und von den neuen Paprikasorten wo die Pflänzchen noch recht klein waren sind leider auch ein paar den Schnecken zum Opfer gefallen.
Aber ich hab noch immer genug.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3205
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Nacktschnecken, diesjahr keine?

#36

Beitrag von Zacharias » Sa 1. Jun 2019, 12:37

Mein Garten ist auch groß. Rolle Volierendraht gekauft, längs halbiert, 2x gefaltet wie die Schneckenzäune, eingegraben. Ist schon der halbe Garten gesichert. Andere Hälfte mit Windschutznetz bespannt, da gehen auch nur wenige drüber. Kostenfaktor für beides 100€, das ist mir mein Gemüse und meine Zeit wert. Die ersten 2 Jahre waren es noch viele Schnecken, inzwischen kaum noch welche.
Grüße,
Birgit

Antworten

Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen“