Sind das Wühlmäuse

Sind das Wühlmäuse

Beitragvon Specki am So 17. Feb 2019, 09:56

Hallo,

nachdem nun gut 3 Wochen der Garten mit bis zu 25 cm Schnee bedeckt war, ist dieser nun endlich abgetaut und ich hab dann an einer Stelle Erdhügel und Löcher in der Erde gefunden.

Ich befürchte, dass das Wühlmäuse sind. Was meint ihr zu den Fotos?

Da ich ja auch Karotten etc. ca. 10m Luftlinie davon entfernt anpflanzen wollte, stell ich mir jetzt die Frage ob das überhaupt Sinn macht.

Falls die Wühlmäuse wirklich kritisch werden ,was würdet ihr dagegen tun?

Gruß
Specki
Dateianhänge
IMG_20190215_135519.jpg
IMG_20190215_135519.jpg (201.75 KiB) 418-mal betrachtet
IMG_20190215_135508.jpg
IMG_20190215_135508.jpg (199.63 KiB) 418-mal betrachtet
IMG_20190215_135447.jpg
IMG_20190215_135447.jpg (253.45 KiB) 418-mal betrachtet
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 991
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet


Re: Sind das Wühlmäuse

Beitragvon centauri am So 17. Feb 2019, 10:30

Sieht ganz danach aus. hatte ich auch schon mal auf dem alten Hof.
Ich habe dagegen um den Gemüsegarten HT- Rohre Dn 50 senkrecht eingegraben (alle 2 m) so das sie
ca. 60 bis 70 cm aus der Erde guckten. Da streift dann oben der Wind drüber und dann ergibt das einen Ton der in den Boden übertragen wurde. Bei uns hat das geholfen.
Ein Bekannter ist da gleich mal mit einer 800 kg Rüttelplatte durch den Garten gehirscht. Hilft auch. Nur dann blieb das Wasser immer stehen. Also nicht die feine Lösung.
Was mir wieder ein anderer sagte, seit er einen Mähroboter hat ist das auch kein Problem mehr. Da könnte es natürlich sein das du sie ins Gemüsebeet scheuchst. :rot:
Benutzeravatar
centauri
 


Re: Sind das Wühlmäuse

Beitragvon ina maka am So 17. Feb 2019, 10:31

Wow! Die waren munter unterwegs....
Auf unserer Wiese sieht das ganz ähnlich aus.
Die Obstbäume wachsen nicht sehr stark, der Gemüsegarten, den wir dort angelegt haben, war nicht betroffen (aber ich hatte dort keine Möhren).
Ich setze Pfefferminze (Schokominze) rund um den Garten, das scheint sie wirklich abzuhalten. Ein dichter Ring aus Osterglocken (Narzissen) auch. Knoblauch haben wir "sowieso" im Garten, alleine hat er es nicht geschafft, die Mäuse zu vergrämen.
Bei mir wirkt stark mentholhaltige Minze gut und wir trinken die auch gerne im Tee.

Ja, Lärm vertreibt sie auch sehr gut! Und wenn die Kinder dort viel hupfen.... :lol:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 10046
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Sind das Wühlmäuse

Beitragvon centauri am So 17. Feb 2019, 10:36

Aber sich deswegen 10 Kinder anschaffen ist eine teure Lösung. :grinblum:
Benutzeravatar
centauri
 


Re: Sind das Wühlmäuse

Beitragvon Specki am So 17. Feb 2019, 11:17

Danke für eure Antworten.

Also Kinder haben wir schon 4 Stück hier im Haus :D
Die Springen auch regelmäßig hinten im Garten rum.
Ist auch das erste Jahr jetzt, nach 2,5 Jahren die wir hier wohnen, dass ich sowas im Garten gesehen habe. Ich vermute es liegt wirklich an der 3 bis 4 wöchigen Schneedecke (da sind natürlich dann auch keine Kinder rumgesprungen ^^

Danke mal für die Tipps. Ich schau mal, wie sich das jetzt weiterentwickelt. Kinder springen wieder rum .Ich bin jetzt wieder oft hinten und Unsere Katze findet vielleicht auch wieder die ein oder andere Maus :)

Werde ein paar Stellen mit Minze bepflanen und überall Knoblauch verteilen :D
Wenn ich zukünftig dann trotzdem Probleme durch die Mäuse hab, dann versuch ich das mit den Rohren mal.

Gruß
Specki
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 991
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet


Re: Sind das Wühlmäuse

Beitragvon alter Sack am So 17. Feb 2019, 16:36

Das einzige was bei mir zuverlässig funktioniert hat war eine Schußfalle.
Beispiel :
https://www.weidezaun.info/kieferle-w2- ... schen.html


Gruß Jürgen
Gruß Jürgen, der alte Sack
Benutzeravatar
alter Sack
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 23:03
Wohnort: hoher Fläming
Familienstand: glücklich verheiratet



Zurück zu Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast