Mehltau an Salbei, echter oder falscher, was dagegen tun?

viktualia
Beiträge: 2190
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:29

Re: Mehltau an Salbei, echter oder falscher, was dagegen tun

#11

Beitrag von viktualia » So 21. Apr 2019, 16:23

Brühe im Kühlschrank aufbewahren reicht, hab die nie heiss abgefüllt und da ich schlampig bin und immer mehr gemacht hab, als ich brauchte, kann ich auch sagen, dass sie wochenlang hält, 3 bis 4 mindestens.
Ich hatte allerdings getrockneten Schachtelhalm, das dürfte beim Abkochen aber egal sein.

Wenn du den im Herbst viel zurückgeschnitten hast, will der jetzt viel wachsen, du hast die Wurzeln ja nicht weniger gemacht.
Und wenn du ihn lange nicht umgetopft hast, liegt es wohl daran.
Ich würd den nicht nochmal schneiden, lieber irgendwie umtopfen, halt frische Erde dran.

Und: wenn er Blüten produziert, dann produziert er auch Lipide, zum Duften. Wahrscheinlich hat der gute Busch beschlossen, seine Blätter zu "opfern", damit er sich irgendwie, auf den letzten Drücker, noch vermehren kann.
Schneid da nix, der kriegt nen Föhn! Oder ganze Äste, damit die Kraft wirklich in den "Rest", also vorhandene Knospen gehen kann.
(Wenn du Spitzen rausnimmst, fängt er schlimmstenfalls mit neuen Blättern, oder, genauso blöd, mit noch mehr Blüten an.)
Wenn der merkt, dass er ne Chance hat, kümmert der sich auch wieder um seine Blätter, denk ich.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Mehltau an Salbei, echter oder falscher, was dagegen tun

#12

Beitrag von Doris L. » So 21. Apr 2019, 17:00

Bonbons habe ich mal aus den Blättern gemacht und sonst nutze ich die Blätter nicht. Der Busch sieht für mich schön aus und die Insekten freuen sich auch.

Ich habe den richtigen Schachtelhalm mitgebracht. Ich hatte gedacht, weil es dort eigentlich recht feucht ist , mit Weiden, Schilf und Binsen, wächst dort vielleicht der Sumpfschachtelhalm, der ist giftig. Von dem Ackerschachtelhalm kann man die Sprossen essen.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Mehltau an Salbei, echter oder falscher, was dagegen tun

#13

Beitrag von Doris L. » Di 14. Mai 2019, 10:30

Der Salbei sieht prächtig aus, keine Spur mehr von irgendwelchen saugenden Tierchen. Die Nachbarpflanzen haben provitiert , der Zitronenthymian den ich seit Jahren habe will zum ersten Mal blühen. Da waren die Blättchen immer zerstochen. Mein Majoran und das winterfeste Bohnenkraut sehen auch besser aus.

Antworten

Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen“