Wurzelläuse im Glashaus

Wurzelläuse im Glashaus

Beitragvon Veronika am Mi 16. Mai 2018, 09:04

Es ist schon fast zum Verzweifeln. Schnecken, Quecken, Winden, Giersch, Brennesseln, Ameisen...alles schon gehabt, mit allem irgendwie zurechtgekommen oder losgeworden. Aber diese Wurzelläuse - muss ich jetzt etwa aufgeben?? :ohoh:

Im letzten Jahr haben mir die Biester rund die Hälfte der Tomaten- und Paprikapflanzen vernichtet. Teilweise hab ich die Pflanzen ausgegraben, gesäubert und mit einer guten Ladung frischer Erde in Nylonstrümpfen wieder eingepflanzt. Geht ne Weile gut, aber irgendwann wachsen die Wurzeln dann durch die Strümpfe...

Dieses Jahr teste ich verschiedenes: Walnusslaub als Mulch, Holzhäckselmulch. Beides hat die Läuse mitsamt den zugehörigen Ameisen nicht abgehalten, die ersten Pflanzen mickern schon wieder.
Was - bis jetzt - noch zu helfen scheint, ist Vlies, welches ich rund um die Pflanzen auf den Boden gelegt habe, eng um den Stengel mit Gummi befestigt. Der Gummi scheint die Tomatenpflanzen bis jetzt nicht zu stören, sie wachsen ganz normal, keine Engstelle zu sehen. Aber ist auch keine Lösung für 60 - 70 Pflanzen; ich hab ja noch anderes zu tun.
Heute hab ich Knoblauch mit Wasser angesetzt, werde ich dann in ein paar Tagen testen.
Wie geht ihr mit diesem Problem um?
Für weitere funktionierende (!) Tips, wie man diese Plage loswerden kann, wäre ich wirklich dankbar.
Benutzeravatar
Veronika
 
Beiträge: 80
Registriert: Di 13. Nov 2012, 17:22
Wohnort: 91550


Re: Wurzelläuse im Glashaus

Beitragvon Sonnenstrahl am Do 17. Mai 2018, 08:45

Falls Du die Möglichkeit hast, an Ems zu kommen, würde ich versuchen, diese mit Gesteinsmehl 1:10mit Wasser verdünnt zu gießen.
Ein mir bekannter Landwirt meinte, dass Schädlinge immer dann kommen, wenn irgendwo ein Mangel da ist.
Und die Tomaten lieben Ems.Sie bilden jede Menge Früchte. :daumen:
Benutzeravatar
Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 858
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19


Re: Wurzelläuse im Glashaus

Beitragvon Veronika am Do 17. Mai 2018, 09:20

Danke für den Tipp! Dann werd ich mich mal nach Ems umsehen. Und hoffen, dass es hilft.
Ansonsten gings meinen Tomaten eigentlich immer prächtig, abgesehen von (nur bei einer Sorte) gelegentlicher Blütenendfäule. Hätte nicht gedacht, dass denen was fehlen könnte. War immer zufrieden mit der Ernte.
Benutzeravatar
Veronika
 
Beiträge: 80
Registriert: Di 13. Nov 2012, 17:22
Wohnort: 91550


Re: Wurzelläuse im Glashaus

Beitragvon Sonne am Do 17. Mai 2018, 09:24

Hallo Sonnenstrahl!

Hier ist Sonne. :grinblum:

Manchmal weiß ich nicht immer so recht, ob ich die Welt wirklich nicht verstehe. Ich lese deinen Artikel und denke mir Ems - habe ich noch nie gehört. Also google ich mal. Aber schon beim eintippen denke ich schon...hmm - meint sie etwa einfach nur EM = Effektive Mikroorganismen. Aber da kommt schon das erste Googleergebnis für Ems:


Über EMS Training
in unserem EMS-Guide:
EMS: Eine neue Trainingsform im Fitnessstudio setzt Maßstäbe. Bei Methodik, Belastung und Effizienz.

Wie funktioniert EMS?
Muskeln benötigen Reize, um aktiviert zu werden. Im Alltag werden diese über das zentrale Nervensystem ausgelöst und über das Rückenmark und Nervenfasern an die entsprechenden Muskeln weitergeleitet. Bereits diese körpereigenen Reize sind, im physikalischen Sinne, elektrischer Natur. EMS ist letztlich nichts anderes als eine gezielte Verstärkung dieser körpereigenen elektrischen Reize von außen. Die besten Resultate werden erzielt, wenn man aktive Übungen und elektrische Reize kombiniert: Bei jeder Übung, die zur Kontraktion der Muskulatur führt, wird zusätzlich ein entsprechender elektrischer Impuls von außen gesetzt. Der Muskel erfährt so eine zusätzliche Spannungserhöhung, eine optimierte Frequentierung und Rekrutierung seiner Fasern und damit eine noch effektivere Reizsetzung. Quelle: BodyStreet.com


Ok...Stromreize und Muskeltraining für Tomaten, das war's wohl nicht. :haha:

Weitere Goggelsuche erspart ich mir und denke du hast vielleicht doch EM's gemeint.

Nur das: 'Falls Du die Möglichkeit hast, an Ems zu kommen...'
...klang für mich jetzt nach etwas, das unheimlich schwer zu bekommen ist.
Aber EM's kann man doch ganz unproblematisch online bestellen. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 806
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Wurzelläuse im Glashaus

Beitragvon Sonnenstrahl am Do 17. Mai 2018, 12:31

Klar hab ich EM's gemeint.
Hatte nur keine Lust auf dem Smartphone geht das ohne Haken schneller :haha:
Benutzeravatar
Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 858
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19



Zurück zu Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast