Kleine Schafrasse zum melken

Lambacher
Beiträge: 36
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:10

Kleine Schafrasse zum melken

#1

Beitrag von Lambacher » Mi 7. Feb 2018, 17:02

Hallo, kann mir jmd. eine kleine Rasse empfehlen bei der man auch melken kann? OSF sind für mich viel zu groß und meine Weide würde deren Bedarf nicht decken. Momentan habe ich 3 Skudden aber die sind viel zu scheu als das man überhaupt mal versuchen könnte Milch zu gewinnen.
Dabei stell ich mir auch die Frage: Wie bringt man einem Schaf bei still zu stehen, wenn man melken möchte. :hmm:

Gruß
lambacher

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3203
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#2

Beitrag von Zacharias » Mi 7. Feb 2018, 18:55

Kleinere Milchschafrassen gibt es nicht oder zumindest nicht hier. Und eine andere Rasse hat neben der Scheu angefasst zu werden auch kein melkfähiges Euter. Wie willst du aus einem Euter wo die Striche mini sind was raus kriegen ohne dass es zur Qual für Tier und Mensch wird? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es halt nicht.
Wenn ich ein Jungtier habe, was noch nie gemolken wurde, dann streiche ich im Winter immer mal wieder am Euter entlang, damit es sich an die Berührung gewöhnt. Ist kein Problem, wenn man eine Milchschafrasse hält, aber sobald auch nur was eingekreuzt wird, ist es ein Problem.
Grüße,
Birgit

sybille
Beiträge: 3394
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#3

Beitrag von sybille » Mi 7. Feb 2018, 19:23

Zwartbless und Lacaune Schafe sollten gehen.
http://selbstversorgung.phpbb8.de/schaf ... t1585.html
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3203
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#4

Beitrag von Zacharias » Mi 7. Feb 2018, 19:27

Sind aber nicht wirklich kleiner, darum geht es ihm doch.
Überhaupt, ein Schaf, was Milch gibt, hat einen hohen Nahrungsbedarf. Wenn das deine Weide nicht hergibt, bleib bei den Skudden und verzichte auf Milch.
Grüße,
Birgit

sybille
Beiträge: 3394
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#5

Beitrag von sybille » Mi 7. Feb 2018, 19:50

Die sind schon ein gut Stück leichter als die Ostfriesischen Milchschafe mit 70 - 100 kg Lebendgewicht.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3203
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#6

Beitrag von Zacharias » Mi 7. Feb 2018, 20:42

Ja ein bisschen, aber nicht wesentlich. Im Vergleich zu Skudden aber wohl ziemlich groß und es ändert ja nichts am Nahrungsbedarf, wenn das Tier Milch gibt, frisst es auch nicht weniger als ein OFM.
Grüße,
Birgit

Lambacher
Beiträge: 36
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:10

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#7

Beitrag von Lambacher » Mi 7. Feb 2018, 20:54

Danke schonmal für die Antworten hätte ja sein können das eine Rasse zwischen Skudden und OFM gibt, bei denen man auch kleine Mengen melken kann.

Lambacher
Beiträge: 36
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:10

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#8

Beitrag von Lambacher » Mi 14. Feb 2018, 09:35

Ohne nochmal ein neues Thema aufzumachen:
Skuddden sind ja extrem scheu, trifft das auch auf andere Schafrassen zu oder sind die eine Ausnahme?

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3203
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#9

Beitrag von Zacharias » Mi 14. Feb 2018, 13:03

Ich weiß jetzt nicht, was du unter extrem scheu verstehst, aber Schafe, die nicht fehlgeprägt sind durch Flasche oder so mögen es allgemein nicht angefasst zu werden. Milchschafe bilden da eine Ausnahme.
Grüße,
Birgit

smallfarmer
Beiträge: 1072
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Kleine Schafrasse zum melken

#10

Beitrag von smallfarmer » Mi 14. Feb 2018, 13:36

Lambacher, ohne dir auf die Füsse treten zu wollen, wir seid ihr bei der Rassenwahl/Entschluss Schafe zu halten vorgegangen?
Es gab ja im letzten jahr schon mal einen Erstfaden von euch in Richtung Schafe.
Ich mein, ich hab ne Lösung für Euch. Will die aber nur nicht einfach so verlauten lassen.

Schaut man sich in den Nachbarschafhaltungen um , und fragt nach infos?
Kauft man sich Bücher?
Fragt man einfach mal im SV Forum?
Wie beschafft man sich fundierte Infos in Sachen Schaf?
Die Zeit für das Glück
ist Heute, nicht Morgen.
David Dunn

Antworten

Zurück zu „Schafe und Ziegen“