Melken vor der Geburt?

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 244
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Melken vor der Geburt?

#11

Beitrag von busbeck » Fr 2. Apr 2021, 17:55

Rohana hat geschrieben:
Mi 31. Mär 2021, 14:28
busbeck hat geschrieben:
Mi 31. Mär 2021, 08:00
Mammuts, wenn sie auf der Welt sind
Was für genetische Experimente hast du da gemacht? :lol:
Ja, das ist so eine Sache. Ich hab hier Enten, die von sich behaupten, sie wären Hühner. Ich diskutier auch schon gar nicht mehr. Dann gibt es einen Hund, der muht wie eine Katze. Es ist sehr schwierig. Ich hab mich jetzt einfach dazu durchgerungen, die Tiere so zu nehmen wie sie sind. Wenn ein Schrieb von der Tierseuchenkasse kommt, dann male ich bei "Rasse" ein zusätzliches Kästchen hin und schreib dahinter "divers". Die Zeiten ändern sich, so ist das nun mal.

Ich hab noch eine Frage zu meinem zu früh gemolkenen Schaf:

Offenbar dauert das jetzt noch eine Weile, dass da Lämmer kommen. Die Dame kaut ruhig und genüsslich zusammen mit den anderen die heißersehnte Frühlingswiese ab und lässt sich... Zeit... und wächst. (Mammut... Ich mach mal ein Foto, weiß aber grad nicht, wo mein Weitwinkelobjektiv ist.)
Könnte es nicht sein, dass ihr Körper nach einer Zeit kapiert, wenn da ("wieder") eine Geburt ansteht und beim Einleiten der Geburt Kolostrum produziert. (Eine mehrfache gentechnisch noch nicht modifizierte Menschenmutter hat vor ein paar Tagen gemeint, sie kann sich erinnern, so was mal gehört zu haben, war sich aber nicht sicher. Und ich hab dann gesagt, ich weiß da so ein Forum...)
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. (Dietrich Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4403
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Melken vor der Geburt?

#12

Beitrag von Rohana » Fr 2. Apr 2021, 19:29

Ob das quasi nochmal nachproduziert? Ich weiss nicht wie lange bzw. wann exakt vor der Geburt Kolostrum produziert wird... :hmm:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Sven2
Beiträge: 128
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Melken vor der Geburt?

#13

Beitrag von Sven2 » Fr 2. Apr 2021, 23:37

Also die Seite Still-lexikon.de spricht davon, dass beim Menschen Kolostrum vor und in den ersten Tagen nach Geburt gebildet wird... Ob das so stimmt und übertragbar ist, weiß ich nicht, war jetzt nur die schnelle Suche aus Interesse

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 244
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Melken vor der Geburt?

#14

Beitrag von busbeck » So 4. Apr 2021, 18:53

Sven2 hat geschrieben:
Fr 2. Apr 2021, 23:37
Also die Seite Still-lexikon.de spricht davon, dass beim Menschen Kolostrum vor und in den ersten Tagen nach Geburt gebildet wird... Ob das so stimmt und übertragbar ist, weiß ich nicht, war jetzt nur die schnelle Suche aus Interesse
Vielen Dank für für Deine Recherche! Ich geh jedenfalls auf Nummer sicher: Kolostrum aus der Tiefkühltruhe und aber auch gucken, welche Farbe die Milch hat. Nochmals DANKE!
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. (Dietrich Bonhoeffer)

Antworten

Zurück zu „Schafe und Ziegen“