Masttauben

Taubenartige, Laufvögel, Greife und Sonstige
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4902
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#191

Beitrag von hobbygaertnerin » Do 11. Apr 2019, 06:26

Hat sich dein Lieblingstäuberer wieder eingefunden?
Wenn Glück dabei ist, komme ich auf Texaner, die Kings möchte jemand - und unsere Hubbels sitzen auf ihren Eiern.
Rein von der Brutfreude her sind die Hubbels unschlagbar, kann mir das Interesse für deine Tiere gut vorstellen.
Bei uns gibts in der Nähe ienen sehr exclusiven Wochenmarkt aber Tauben hab ich dort noch keine gesehen.
Denke mir dann immer, welchen Luxus wir geniessen dürfen.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3205
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#192

Beitrag von Zacharias » Do 11. Apr 2019, 09:01

Ja, das ist wirklich Luxus. Die Tage kam ich mit einem Anwohner ins Gespräch, der meinte, er hätte mal auf dem Großmarkt Tauben gekauft und die wären derart zäh gewesen.

Mein Täuber ist weg, vermutlich gleich in der Nacht vom Fuchs geholt. Ich wüsste mal gerne, wie man Tauben an den Freiflug gewöhnt, meine schnallen das nicht mit dem Zurückfinden. Und weil ein Unglück noch nicht reicht, lag am nächsten Tag sein Bruder, fast genauso hübsch und kräftig tot in der Voliere. Der war am Vortag noch quietschvergnügt und hat ständig einen anderen Täuber drangsaliert. Jetzt habe ich ein Problem: nur noch 2 Täuber. Und keiner inseriert gerade in halbwegs erreichbarer Nähe. Gerade jetzt, wo viele neue Nester auf Jungtäubchen warten.
Grüße,
Birgit

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4902
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#193

Beitrag von hobbygaertnerin » Do 11. Apr 2019, 09:44

Oh, das tut mir leid, gleich 2 Täuberer, das ist hart.
Was mir auffällt, jedesmal, wenn man meint, jetzt kommt etwas in Schwung, kommt wieder ein Rückschlag.
Drück dir die Daumen, dass du was passendes findest.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3205
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#194

Beitrag von Zacharias » Do 11. Apr 2019, 21:39

Manchmal folgt auf so viel Pech ja auch mal Glück. Ich hatte im Winter eine Hubbelanzeige gesehen, gleich hier in der Nachbarstadt. Und mir vorsorglich die Telefonnummer notiert. Da habe ich heute angerufen und konnte gleich vorbei kommen und 3 Täuber und eine Täubin erstehen. Jetzt habe ich wieder meine 5 Paare. Möge der Nachwuchs reichlich kommen.
Grüße,
Birgit

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4902
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#195

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 12. Apr 2019, 05:00

Ja, das wünsche ich dir.
Ich hatte letztes Jahr von 2 verschiedenen Hubbellinien junge Tauben für die Zucht geplant, aber bis jetzt sieht es nicht so aus, dass sie sich verpaaren wollen.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3205
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#196

Beitrag von Zacharias » Fr 12. Apr 2019, 09:53

Das ist wohl manchmal so. Ich habe einen 3-jährigen Täuber, der sich bis heute nicht verpaart hat. Hoffe, dass die neue Zusammensetzung ihn jetzt umstimmt. Bisher ist er von dem toten Täuber immer gemobbt worden.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3205
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#197

Beitrag von Zacharias » So 14. Apr 2019, 01:53

Was bietet man eigentlich am Besten als Nistmaterial an? Bisher werden die Nester imnmer aus kleinen Zweigen und Federn gemacht. Aber vielleicht wäre ja was anderes besser, was mehr isoliert. Im Handel wird Hanfwolle angeboten, ich möchte aber nichts kaufen. Könnte man auch Schafwolle nehmen oder besteht da die Gefahr des Verhedderns?
Grüße,
Birgit

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4902
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#198

Beitrag von hobbygaertnerin » So 14. Apr 2019, 06:21

Ich gebe als erstens eine Sandschicht ins Nest, dann kleine dünne Zweige, Federn suchen sie sich selbst und dazu noch feines Heu.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5936
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Masttauben

#199

Beitrag von 65375 » So 14. Apr 2019, 08:22

Hanf gibt es als Dämmaterial, kann man vielleicht als Rest auf einer Baustelle ergattern.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3205
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#200

Beitrag von Zacharias » Di 14. Mai 2019, 01:02

Als letztes I-Tüpfelchen zum Umbau habe ich meinen Tauben nun einen Futterautomat für Einzelkomponenten aus Fallrohren "gebaut".

Bild

Funktioniert aber nur bei geschälten Futtermitteln. Bei Hanf z.B. ist sonst alles mit Schalen voll. Aber es läuft gut nach und die Tauben finden es klasse.

Die neuen Nester sind gut angenommen worden, es brüten nun alle. Ich habe als Nistmaterial nun erst mal etwas trockenes Moos angeboten. Scheint aber nicht so gut anzukommen.
Die ersten Küken sind nächste Woche schlachtreif. Ich finde es immer wieder erstaunlich, welche Kotmenge bei Taubenküken anfällt.
Grüße,
Birgit

Antworten

Zurück zu „Vögel, sonstige“