Masttauben

Taubenartige, Laufvögel, Greife und Sonstige
Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3202
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#171

Beitrag von Zacharias » Mo 12. Mär 2018, 22:00

Wieso, Rest der Familie Vegetarier? Wenn nicht, einfach nicht so offensichtlich servieren. Mein LAG isst sie auch nicht, aber ich hab mal Frikassee gemacht ohne was zu sagen und da kam dann: "Hast du das heute irgendwie anders gemacht, das schmeckt viel besser als sonst!"
Grüße,
Birgit

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4900
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#172

Beitrag von hobbygaertnerin » Di 13. Mär 2018, 08:59

Mein Mann war nicht gegen das Essen von Tauben, sondern gegen die Freiflughaltung. Hab einfach nichts gesagt und nicht gefragt und hatte irgendwann Tauben. Frei fliegen lassen könnte ich sie eh nicht, die wären im Nu von den Raubvögeln weggefangen. Sie machen nicht sehr viel Arbeit, kosten auch nicht die Welt, Futter haben wir zum grossen Teil selbst und sie machen mir sehr viel Freude. Ich schau denen so gerne zu, sie machen ihre Familienphase sehr partnerschaftlich, kein Streit, wer die Kinder nicht hüten will, oder auf den Eiern sitzen soll. Bis jetzt nur eine Trennung, wusste das auch nicht, dass es das überhaupt gibt.
Eine gefüllte junge Taube- schön langsam und zart gebraten, da kommt nicht leicht was dagegen an.
Aber die ersten Tauben waren älteren Datums und die hab ich als Suppe gekocht, schmeckte wesentlich intensiver und würziger als Hühnersuppe.
Da hat sogar mein Suppenkaspar geschleckt.
Am Anfang hatte ich Probleme, die jungen Tauben zu schlachten, fühlte mich da nicht so besonders, aber irgendwann wurde mir klar, dass, wenn ich sie alle brüten liesse und aufwachsen, dann es eine Taubenplage geben würde - und der Sinn meiner Taubenhaltung einfach auch die Jungtauben wären. Als 2. Nutzen schätze ich den Taubenmist, der ist wirklich etwas ganz besonderes, brauche mir keinen teuren Guanodünger zulegen,

Südwind
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 11:55

Re: Masttauben

#173

Beitrag von Südwind » Di 13. Mär 2018, 09:54

Zacharias hat geschrieben:Wieso, Rest der Familie Vegetarier? Wenn nicht, einfach nicht so offensichtlich servieren. Mein LAG isst sie auch nicht, aber ich hab mal Frikassee gemacht ohne was zu sagen und da kam dann: "Hast du das heute irgendwie anders gemacht, das schmeckt viel besser als sonst!"
Ne, Vegetarier nicht. Aber wegen teils unerfreulicher Kindheitserinnerungen in der Hinsicht fragen manche meiner Esser, welches Tier das mal war, und dann würde ich nicht lügen.

@Hobbygärtnerin: Bei uns könnten sie wahrscheinlich sogar frei fliegen, ich möchte nichts verschreien, aber mit Raubvögeln haben wir keine Probleme.
Viele Grüße,
Südwind

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4900
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#174

Beitrag von hobbygaertnerin » Di 13. Mär 2018, 10:00

Diese Kindheitsesserinnerungen bemerke ich bei Kaninchenfleisch.
Da scheint es bei einer grossen Zahl ein echtes Trauma zu geben-
aber auch sehr viele Vorurteile.
Und ja, ich möchte da auch nicht lügen, weil ich z.B. mich auch verarscht vorkommen würde, wenn mir jemand ein anderes Fleisch unterjubeln würde- Ratte oder Krokodil wäre sicher niemals auf meinem Teller- aber wenn mir das jemand druntermogeln würde??? (Wobei, Zuccinisuppe hab ich am Anfang schon als Kohlrabisuppe an den Mann gebracht- so hätte er die überhaupt nicht probiert, schnade über mich.)
Die jungen Masttauben sind so gross, dass wir zu 2 ein Täubchen essen, gibt ja noch Beilagen dazu-
aber wenn mein Mann kein Taubenfleisch essen würde, könnte ich damit leben, er bekäme dann ein Stück vom gebratenen Hähnchen.

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4900
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#175

Beitrag von hobbygaertnerin » So 26. Aug 2018, 07:25

Scheinbar ist diese Hitze nicht unbedingt brutfördernd, so brutfaul waren die Tauben schon lange nicht mehr.
Jetzt fangen sie wieder mit Eiern und Brüten an.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3202
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#176

Beitrag von Zacharias » Fr 18. Jan 2019, 01:14

Südwind hat geschrieben:
Zacharias hat geschrieben:Wieso, Rest der Familie Vegetarier? Wenn nicht, einfach nicht so offensichtlich servieren. Mein LAG isst sie auch nicht, aber ich hab mal Frikassee gemacht ohne was zu sagen und da kam dann: "Hast du das heute irgendwie anders gemacht, das schmeckt viel besser als sonst!"
Ne, Vegetarier nicht. Aber wegen teils unerfreulicher Kindheitserinnerungen in der Hinsicht fragen manche meiner Esser, welches Tier das mal war, und dann würde ich nicht lügen.
Bei uns gab es heute Taubensuppe. Mein Freund hat 2x gefragt, was es heute gibt, ich hab ihm erst nicht geantwortet und beim 2. Mal gesagt, dass er das nicht wissen will. Die Suppe fand er vorzüglich und zum Schluss durfte ich ihm auch bestätigen, dass es Taube ist (er hatte es vermutet).
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3202
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Masttauben

#177

Beitrag von Zacharias » Fr 18. Jan 2019, 01:16

Sagt mal, weiß von euch jemand, was es mit der Doppelbrust der Hubbels auf sich hat? Was genau ist eine Doppelbrust und wie unterscheidet sie sich von anderen Brüsten? Darauf habe ich noch nie eine Antwort finden können.

Am Wochenende schlüpft der erste Nachwuchs des Jahres. Ob das mal gut geht bei dem Wetter? Ich finde Tauben stehen immer recht schnell auf nach dem Schlupf.
Grüße,
Birgit

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4900
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#178

Beitrag von hobbygaertnerin » Mi 13. Mär 2019, 05:34

Wie gehts deinen Taubenküken?
Ich muss mal suchen, wenn ich es finde, stell ich dir das Bild rein- die Brust der Hubbels ist viel grösser als die von anderen Masttaubenrassen.
Unsere Hubbels tun noch gar nichts mit Brüten, - aber irgendwann werden sie bestimmt auch was tun.

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 365
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Masttauben

#179

Beitrag von SunOdyssey » Mi 13. Mär 2019, 06:50

Hobbygärtnern, kannst du auch nicht schlafen oder ist das irgendeiner Zeitzone zu verdanken, dass du immer so früh unterwegs bist?
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4900
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Masttauben

#180

Beitrag von hobbygaertnerin » Mi 13. Mär 2019, 09:06

Senile Bettflucht. Es bringt nichts Schafe zu zählen.

Antworten

Zurück zu „Vögel, sonstige“