Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon gänseblümchen » Do 23. Dez 2010, 11:45

hallo...

ich wasche seit längerem unser geschirr immer mit aschenlauge ab...
kostet nichts und ist einfach in grossen mengen selbst zu machen
dazu nehm ich die aschelade aus dem ofen schütte die asche in einen kübel und fülle den kübel dann mit wasser voll... nach einer woche filtere ich das wasser mit einem grossen siebtrichter in kanister und ex-geschirrabwaschmittelflaschen
(im winter am besten viel davon vorrätig für den sommer herstellen)

:)
<artgerecht ist nur die freiheit>
Benutzeravatar
gänseblümchen
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 11:37

Re: Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon roland » Do 23. Dez 2010, 13:41

Hi,
hält sich die Lauge auch im Sommer? Also kippt da nichts um, fängt an zu müffeln oder so?

Roland
roland
 
Beiträge: 1412
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:09

Re: Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon gänseblümchen » Do 23. Dez 2010, 20:42

bei mir is noch nix schlecht geworden...

noch eine korrektur: ich wasch nicht mit purer aschenlauge ab sondern gebe ein paar spritzer ins heisse wasser
<artgerecht ist nur die freiheit>
Benutzeravatar
gänseblümchen
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 11:37

Re: Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon die fellberge » Do 23. Dez 2010, 21:17

Ich kenne Aschenlauge als Waschmittel- Buchenasche.

Da bekommt das Wort "Grauschleier" eine Bedeutung :ua:
Jeder Mensch ist schlau- der eine vorher, der andere hinterher!

LG Marianne
Benutzeravatar
die fellberge
 
Beiträge: 1998
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 22:31
Wohnort: Niederlausitz

Re: Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon Grunling » Fr 24. Dez 2010, 02:19

Ich wollte eigentlich dieses Jahr die Rosskastanien als Waschmittel ausprobieren. nicht zu gekommen.. soll aber gehen:
http://www.heilkraeuter.de/lexikon/rosskast.htm
Grunling
 

Re: Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon kleine hexe » Fr 24. Dez 2010, 07:18

Guten Morgen Grünling, :xbaum: es funktioniert wirklich , ich wasche schon eine Weile damit meine dunkle Wäsche ,bei weißer Wäsche müsstest du noch eine Art Bleichmittel reingeben,sonst wird alles mit der Zeit grau.Aber da ich überwiegend schwarze Sachen habe ist das bei mir kein Problem ,schau mal hier hatten wir schon mal was drüber ganz unten auf der Seite ist mein Beitrag dazuLink :xparty:

noch einen wunderschönen Tag
caro :xpresent2:
Benutzeravatar
kleine hexe
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 5. Aug 2010, 16:59
Wohnort: München Klimazone 7a

Re: Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon guenther » Fr 24. Dez 2010, 21:25

hi
einfach mit ein bisschen asche den topf(geschirr) aus(ab)reiben, dann mit wasser abspuelen :daumen: :pfeif:

ich verwend gras-strohbueschel oder alten lappen :aeh: :aeh:

lg guenther
Benutzeravatar
guenther
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:34
Wohnort: SW-england

Re: Geschirrabwaschen mit Aschenlauge

Beitragvon emil17 » So 13. Feb 2011, 12:03

Asche ist sehr gut zum Reinigen von versifften Bratpfannen, Schmortöpfen und dergleichen.
Das noch weiche Fett mit Sägemehl aufsaugen und dieses dann verbrennen oder kompostieren.
Aus guter (hellgrauer, nicht zu alter) Holzasche mit Wasser einen Brei machen, die Pfanne damit füllen oder einschmieren, einige Zeit wirken lassen und dann mit Stahlwatte oder einem Pfannenschrubber ausreiben.

Achtung, das Zeug wird scharf: Handschuhe tragen, keine Spritzer in die Augen!
Der Optimist glaubt, dass die Welt, in der wir leben, die bestmöglichste ist.
Der Pessimist befürchtet, dass der Optimist recht hat.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 4368
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Grauschleier

Beitragvon Saurier61 » So 13. Feb 2011, 14:19

Hallöle,

zum Bleichen von Wäsche, wenn man mit Aschenlauge, Kastanien, Seifenkraut oder Waschnüssen wäscht, kann man 1/2 Tasse DanKlorix in die Waschmaschine geben.
Es enthält nur den Wirkstoff Natriumhypochlorit.
Natriumhypochlorit zerfällt schon während der Anwendung zu Wasser, Sauerstoff und etwas Kochsalz. :giess:
Und die weisse Wäsche bleibt weiss.

Lieben Gruß von
Helga
Diplomatie ist... Jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut.....
Benutzeravatar
Saurier61
 
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 16:04
Wohnort: Neuenkirchen NRW
Familienstand: zu kompliziert

Re: Grauschleier

Beitragvon Sonnenblumeli » So 13. Feb 2011, 17:34

Saurier61 hat geschrieben:Hallöle,

zum Bleichen von Wäsche, wenn man mit Aschenlauge, Kastanien, Seifenkraut oder Waschnüssen wäscht, kann man 1/2 Tasse DanKlorix in die Waschmaschine geben.
Es enthält nur den Wirkstoff Natriumhypochlorit.
Natriumhypochlorit zerfällt schon während der Anwendung zu Wasser, Sauerstoff und etwas Kochsalz. :giess:
Und die weisse Wäsche bleibt weiss.

Lieben Gruß von
Helga


Hallo Helga, Du hast immer so gute Tipps.Leider gibst Danklorix nicht überall. :ohoh:
Ich hab ja Versuche mit Kastanien gemacht und nur die hellen
Innenteile verwendet.Leider hab ich noch keine Langzeiterfahrung.
Hast Du vielleicht noch einen anderen Tipp????
LG Eli :kaffee:
„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
Sonnenblumeli
 
Beiträge: 251
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 12:37

Nächste

Zurück zu Haushalt, Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast