Was koennte ueber den Winter in der Erde bleiben?

Was koennte ueber den Winter in der Erde bleiben?

Beitragvon kleinesLicht » Sa 1. Jun 2013, 08:02

Im Thread, wie es euerm Gemuese geht, sind einige interessante Dinge angesprochen worden.

Auch bei mir wachsen komischerweise an mehreren Stellen Kartoffeln, einfach so. Die Pflanzen sind stark und sehen sehr gut aus.

Eine Pastinake habe ich wohl auch uebersehen, die fing Ende Maerz, Anfang April an, auszutreiben und hat jetzt doppelt so grosses Blattwerk, wie im letzten Jahr.

Petersilie hat sich wacker uebern Winter geschlagen und zum ersten Mal bin ich richtig gluecklich (mit Petersilie).
viele Grüße
ein kleines Licht
kleinesLicht
 
Beiträge: 1160
Registriert: Do 13. Okt 2011, 07:56

Re: Was koennte ueber den Winter in der Erde bleiben?

Beitragvon Little Joe » Sa 1. Jun 2013, 12:53

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es für die Anderen... Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...N.N.
Benutzeravatar
Little Joe
Moderator
 
Beiträge: 4863
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Wohnort: Eifel Klimazone 7a
Familienstand: verpartnert

Re: Was koennte ueber den Winter in der Erde bleiben?

Beitragvon kleinesLicht » Sa 1. Jun 2013, 19:53

Danke, das ist ja schon mal was. :michel:
viele Grüße
ein kleines Licht
kleinesLicht
 
Beiträge: 1160
Registriert: Do 13. Okt 2011, 07:56

Re: Was koennte ueber den Winter in der Erde bleiben?

Beitragvon Korsak » Do 20. Jun 2013, 20:17

Hi kleines Licht,

Porree kann heutzutage mit einem Vließ gut über Winter in der Erde bleiben. Vor einigen Jahrzehnten ging das auch ohne Vließ, weil die Pflanzen in kälteren Gebiten vermehrt wurden und daher robuster waren. Die Ernte ist auch bei gefrorenem Boden möglich aber kraftaufwändig, da man sie mit der Spitzhacke freilegen muss. Eine gute Möglichkeit ist, den Porre im Spätherbst in einem Gewächshaus einzuschlagen.
Auch der Topinambur ist frosthart und kann den Winter über im Beet bleiben und beerntet werden.
Frostharte Wurzelgemüse können auch in der Erde überwintern, wie zum Beispiel die Pastinake oder die Schwarzwurzel, wenn es keine Probleme mit den Wühlmäusen gibt.
Korsak
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 16. Okt 2012, 21:11
Familienstand: Vollwaise

Re: Was koennte ueber den Winter in der Erde bleiben?

Beitragvon Nightshade » Fr 21. Jun 2013, 05:15

Aussäen kannst du sehr vieles, ist nur die Frage, ob du im Frühling wucherndes Unkraut hast. Ich muss immer das Scharbockskraut durch Hacken eindämmen, sonst erstickt es sogar Mehrjährige. Keimlinge kommen erst weiter, wenn das Scharbockskraut einzieht.

Kerbel braucht Frost, Aussaat im Herbst ist also günstig.

Ich säe im Sommer Portulak, Knoblauchsrauke, Vogelmiere, Rettich, Mangold, Spinat, Feldsalat, weil ich Winter Grünfutter für die Hunde brauche. Die Ernte endet, wenn viel Schnee kommt oder das Scharbockskraut austreibt.
Nightshade
 
Beiträge: 1289
Registriert: Do 6. Jan 2011, 07:17


Zurück zu Permakultur allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste